pH-Wert bestimmen mit Blaukraut

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
Akzeptieren

Mit diesem einfachen Experiment könnt ihr ganz leicht feststellen ob eure Seifen zuhause auch gut für eure Haut sind, oder wie sauer das Wasser mit mit einer Brausetablette wird.

Was benötigt ihr für eure pH-Wert Kontrolle zuhause:

Einfach Blaukraut kochen und den Saft mit den unterschiedlichsten Dingen mischen.

Versucht es doch mal mit:

etwas Zitronensaft, Essig oder anderen Küchenzutaten. Es funktioniert auch super mit, in Wasser gelöster, Brause, Seite und Waschmittel.

Wie funktioniert das jetzt und gibt es einen guten pH-Wert?

Der Rotkohl hat seine tolle Farbe von einem Farbstoff der Anthocyan heißt. Dieser Farbstoff ändert je nach Säuregehalt der Flüssigkeit seine Farbe. Solche Farbstoffe nennt man pH-Indikatoren. Der Rotkohlsaft ist also eine Indikatorlösung und zeigt euch den pH-Wert einer Lösung an. Der pH-Wert ist somit ein Maß dafür, wie sauer eine Lösung ist, man kann auch sagen wie viele Protonen (H+) in der Lösung vorhanden sind. Wasser hat einen pH-Wert von 7 und ist damit neutral und angenehm zum trinken. Ein niedrigerer pH-Wert, bedeutet die Lösung ist sauer, ein höherer pH-Wert sagt uns, dass die Lösung basisch ist. Sauer oder basisch heißt nicht gut oder schlecht, es kommt dabei immer darauf an, dass der richtige pH-Wert in der richtigen Umgebung vorliegt. Eure Haut ist zum Beispiel etwas sauer um Bakterien abtöten zu können.

Das brauchst du für dein Projekt:
Werbung
2019-06-11T14:44:59+02:000 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Melde dich an, um deine Favoriten oder Wunschliste zu verwalten

Anmelden

Wenn du auf unsere Webseite klickst oder hier navigierst, stimmst du der Erfassung von Informationen durch Cookies auf und außerhalb von unserer Internetseite zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest du hier: Datenschutzinformation. Ok