For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
Akzeptieren

Ganz im Retro-Style der 90er kannst du dir eine Lava-Lampe selber basteln.

Was du dafür brauchst

Wasser, Lebensmittelfarbe, Öl und Brausetabletten!

Wie funktioniert das?

Das Wasser ist hydrophil (hydro=Wasser, phil=liebend) und das Öl ist hydrophob (phob=abweisend). Da sich nur Gleiches im Gleichen löst, sind Wasser und Öl nicht mit einander mischbar. Aufgrund der geringeren Dichte des Öls schwimmt dieses oben (=Ein Glas Öl ist leichter als ein Glas Wasser).

Die Brausetablette enthält Salze, welche sich in Wasser lösen und das Gas CO₂ (=Kohlenstoffdioxid) freisetzen. Dieses Gas sprudelt aus der unteren Wasserphase nach oben und verwirbelt die zwei nicht mischbaren Phasen miteinander.

Ein Tesid, also ein Amphiphil (=beides liebend), kann sich sowohl in Wasser als auch Öl lösen, da es einen hydrophilen und einen hydrophoben Teil hat. Seife ist ein Beispiel für ein Tensid. Sie bewirkt, dass sich Wasser und Öl mischen und eine sogenannte Emulsion bilden.

Woher kennst du dieses Prinzip aus dem Alltag?

Wenn du deinen Salat schmackhafter machen möchtest, brauchst du eine gute Salatsoße. Eine beliebte Salatsoße ist ein Essig/Öl-Gemisch. Da sich aber Essig (hydrophil) und Öl (hydrophob) nicht mischen, tut man etwas Senf hinein. Senf ist amphiphil (=beides liebend), er besitzt ein hydrophilen und ein hydrophoben Teil und ist somit mit Wasser und mit Öl mischbar. Daher sorgt Senf dafür, dass sich das Öl und der Essig mischen.

Hast du schon mal versucht eine fettige Pfanne mit nur Wasser sauber zu machen? Ohne Spülmittel kann das Wasser das Fett nicht lösen und die Pfanne bleibt fettig. Das Spülmittel ist, wie Senf, amphiphil. Das Benutzen des Spülmittels bewirkt, dass auch Wasser und Öl/Fett sich vermischen (eine Emulsion bilden) und so kriegst du die fettige Pfanne sauber.